vier wegmarken

Discroll betont also vier verschiedene Perspektiven auf den Bildungskontext, zusammenfassend auf den Punkt gebracht:

 

  1. unterschiedliche webbasierte Technologie kombinieren,

  2. unterschiedliche pädagogische Ansätze kombinieren,

  3. die Kombination von Unterrichtstechnologie mit einem persönlich geleiteten Training und

  4. die Kombination von Unterrichtstechnologie und tatsächlichen Aufgaben, die zusammen zur Erreichung des Lernziels beitragen.

Als Ausgangspunkt für ein Blended Learning Szenario, in dem die Vorteile von Distanz- und Präsenz-lernen kombiniert werden, dünkt mich tauglich, dass Discrolls Definition auf die Kombination verweist, aber mehr noch: Eben nicht nur Präsenz und Distanz oder Mischungen von Technologien und Methoden werden betont, sondern das Lernen mit Zug aufs Ziel wird ins Zentrum des Interesses gestellt. 

 

Dies könnte nun noch durch einer entwicklungsorientierte Perspektive ergänzt werden.

 

Als Wegmarken müssten diese vier Punkte für das Erstellen eines Blended Learnings-Szenarios und der Blick auf die Entwicklung von Lernenden ausreichen. Geplante Lehr-Lern-Sequenzen können damit auch überprüft und im Prozess angepasst (innoviert) werden.